Chemie Plus Service GmbH - AGB
CPS GmbH · Erzbergerallee 37 · 52066 Aachen · Email
Telefon: (+49)(0)241 435482 05 · Telefax: (+49)(0)241 435482 02

[Empfehlen Sie uns!]
CPS GmbH
Startseite
Kontakt
Email
Website empfehlen
AGB
Über uns
Chemikalienkatalog
Syntheseservice
Kits und Mischungen
Stabile Isotope
 
Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen


1. Anfragen und Bestellungen

Anfragen und Bestellungen können schriftlich, fernschriftlich oder fernmündlich erteilt werden. Alle unsere Angebote sind, sofern nicht ausdrücklich anders festgestellt, freibleibend. Vertragliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Verträge gelten als zustande gekommen, wenn Bestellungen in Übereinstimmung mit unseren Angeboten erteilt oder von uns ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Als Verträge gelten auch durch Lieferschein und/oder Rechnung belegte Lieferungen und/oder Serviceleistungen, die auf Bestellung hin erfolgen.

2. Preise und Zahlungsbedingungen

Unsere Preise gelten ab Lager oder ab Werk zuzüglich Mehrwertsteuer. Katalogpreise können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, gilt als Zahlungsbedingung 30 Tage netto Kasse nach Rechnungsdatum. Die Ware bleibt unser Eigentum bis der Käufer seine gesamten Verbindlichkeiten aus unseren Geschäftsbeziehungen getilgt hat. Wir behalten uns vor, Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten, falls Umstände eintreten oder bekannt werden sollten, die unsere Forderungen als gefährdet erscheinen lassen.

3. Lieferungen

Wir liefern alle Produkte und Serviceleistungen unter den nachfolgenden Bedingungen. Abweichungen davon, insbesondere Einkaufsbedingungen des Käufers,können wir nur dann anerkennen, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind. Alle Waren werden, auch wenn der Preis frachtfrei gestellt ist, auf Gefahr des Kunden versandt. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen dürfen radioaktive Produkte nur gegen Vorlage einer gültigen und ausreichenden Umgangsgenehmigung oder, falls eine solche nicht erforderlich ist , entsprechend sonstiger Vorschriften abgegeben werden. Die Lieferung erfolgt stets in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen über den Transport gefährlicher Güter. Die Wahl des Versandweges und der Versandart bleibt uns vorbehalten. Selbstverständlich werden hierbei Wünsche des Käufers nach Möglichkeit berücksichtigt. Waren, die nicht vereinbarungsgemäß abgenommen werden können, werden übereignet, in Rechnung gestellt, zur Verfügung gehalten und gegen Berechnung von Lagergebühren verwahrt. In diesen Fällen geht die Gefahr zum Zeitpunkt der Übereignung , in sonstigen Fällen, mit der Übergabe an den Kunden über. Eine Gewähr ür die Einhaltung bestimmter Lieferfristen und/oder Servicebereitstellungen können wir nicht übernehmen. Höhere Gewalt sowie Betriebsstörungen, Personal- oder Rohstoffmangel, Auswirkungen von Arbeitskämpfen, Verkehrsstörungen, behördliche Verfügungen oder ähnliche Lieferbehinderungen unserer Lieferanten, lassen unsere Lieferpflichten ruhen und lassen keine Schadenersatzansprüche gegen uns zu. Sie berechtigen uns, von dem Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies nicht bei Vertragsabschluß ausdrücklich ausgeschlossen wurde. Wir behalten uns vor, daß die vereinbarte Menge aus produktionstechnischen Gründen über- oder unterschritten werden kann. Unsere Lieferungen erfolgen im Inland für Aufträge größer 2000 € frei Haus. Für Aufträge unter diesem Wert berechnen wir den Transport gemäß der entstandenen Kosten. Für Lieferungen ins Ausland können Änderungen und Ergänzungen dieser allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen schriftlich vereinbart werden.

4. Beanstandungen und Reklamationen

Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferte Ware und/oder Serviceleistung auf Übereinstimmung mit den vereinbarten und/oder im Zertifikat belegten Parametern zu prüfen. Sachmängel sind begründet innerhalb von 10 Tagen nach Lieferung schriftlich anzuzeigen . Bei Sachmängeln hat der Kunde in erster Linie nur Anspruch auf Nachbesserung, wobei wir nach unserer Wahl auch Ersatz liefern können. Wandeln oder mindern kann der Kunde nur, wenn unsere Nachbesserung oder Ersatzleistung fehlschlägt. Rücksendungen bedürfen unserer vorherigen Zustimmung. Sendungen, die Radionuklide mit einer Halbwertzeit von weniger als 15 Tagen enthalten, und Sendungen in Trockeneis sind von einer Rücknahme grundsätzlich ausgeschlossen. Andere Produkte werden nach Vereinbarung dann zurückgenommen, wenn sie nach unserer Entscheidung wieder eingelagert und weiterverwendet werden können. Für die Bearbeitung der Rücksendungen und für eventuell erforderliche Qualitätskontrollen kann eine Bearbeitungsgebühr erhoben werden. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Aachen.

Im Dezember 2009